Erdmann, Eduard (1896-1958)

erdmann1

Werke bei Ries & Erler:

Rondo op. 9

Monogramme op. 22 -Eine kleine Serenade-

Capricci op. 21 -Ein kleines Kaleidoskop-

3. Sinfonie op. 19

4. Sinfonie op. 20

Konzertstück op. 18 -Rhapsodie und Rondo- für Klavier und Orchester

Streichquartett op. 17

Sonate op. 12 -Violine solo-

Bagatellen op. 5 -Klavier-

Fünf Klavierstücke op. 6

 

Biografie:

Eduard Paul Ernst Erdmann lebte von 1915 bis 1918 in Berlin als Schüler von H.Tiessen (Komposition) und von C. Ansorge (Klavier), war 1925 – 35 Leiter einer Meisterklasse für Klavierspiel an der Kölner Musikhochschule, widmete sich dann ausschließlich der Konzerttätigkeit und war ab 1950 Prof. an der Musikhochschule in Hamburg. Zu seinen Schülern gehörten P. Baumgartner, Alfons und Aloys Kontarsky und V. Andreae. E-Kompositionen gehörten in den 1920er Jahren zu den meistbeachteten Leistungen der Neuen Musik in Deutschland. Hauptwerke sind 4 Symphonien(op. 10, 1920; op. 13, 1924; op. 19, 1951; op. 20, 1954) und ein Klavierkonzert op. 15 (1930).